Homöopathie & EFT Klopfakupressur Berlin

Flugangst Berlin: Tipps I

Flugangst Berlin: „Druck im Ohr“

Beim Fliegen gibt es manches, was vielleicht nicht ganz so angenehm, in den meisten Fällen aber harmlos ist. Hierzu gehören die „verstopften Ohren“, die sich bei Steig- und Sinkflug einstellen können. Die meisten Fluggäste finden das vielleicht lästig, lassen sich im Allgemeinen davon aber eher nicht aus der Ruhe bringen.

Für Menschen, die unter Flugangst leiden, ist dies oft aber ein weiterer Aspekt, der ihre Angst schürt.

Um Problemen mit den Ohren beim Steigflug und vor allem beim Sinkflug zu vermeiden, sorgen Sie in der Steig- und in der Landephase für einen steten Druckausgleich, indem Sie Kaugummi kauen oder Bonbons lutschen. Auch leere Kaubewegungen und Gähnen können hilfreich sein.

Sollten Sie unter akuten oder chronischen Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren-Bereich leiden, besprechen Sie sich im Zweifelsfall vor Ihrem Flug mit einem HNO-Arzt. Eventuell sind vor dem Start und je nach Dauer des Fluges vor der Landung noch einmal abschwellende Tropfen nötig, um Schmerzen und Komplikationen wie zum Beispiel eine sogenannte Aerootitis (Ohrenentzündung aufgrund des schnellen Druckwechsels) mit  anhaltenden Ohrenschmerzen, Ohrengeräuschen und eventuell Schwindel zu vermeiden.

Wenn der Gedanke an mögliche Probleme mit dem Druckausgleich Ihnen Unbehagen oder Angst bereitet, wäre dies zum Beispiel schon ein kleines Thema für ein paar Runden Klopfakupressur.

Heilpraktikerin Berlin: Homöopathie & Klopfakupressur
Mehr zum Thema Klopfakupressur gegen Flugangst:

Klopfakupressur (EFT) bei Flugangst
EFT Klopfakupressur
Klopfakupressur (EFT): Fragen & Antworten

Flugangst: Tipps

Flugangst und „Druck im Ohr“
Flugangst und Hektik
Flugangst bei Rauchern
Flugangst und Kreislaufbeschwerden
Flugangst: Reiseübelkeit
Flugangst Berlin: Flugsimulator
Flugangst und die Kleiderfrage
Ablenkung bei Flugangst