Homöopathie und EFT Klopfakupressur Berlin

Homöopathie-ABC:  Ähnlichkeitprinzip

Das Ähnlichkeitsprinzip ist der Kern der Homöopathie: Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden (similia similibus curentur)!

Es ist das wichtigste Merkmal der Homöopathie und errst, wenn dieses Kriterium der Ähnlichkeit erfüllt ist, wird eine Substanz zu einem Arzneimittel im homöopathischen Sinne!

Samuel Hahnemann stieß in seinem berühmtem Selbstversuch mit Chinarinde auf das Ähnlichkeitsprinzip und entdeckte,  dass eine Substanz, die bei einem gesunden Menschen charakteristische Symptome hervorruft, ähnlichen Symptomen bei einem erkrankten Menschen entgegenwirken kann.  Auf der Grundlage dieser Erkenntnis entwickelte Hahnemann die Homöopathie.

An einer ganz alltäglichen Situation lässt sich dieses Prinzip ganz gut erkennen:

Wenn Sie zum Beispiel eine Zwiebel schneiden, fangen Ihre Augen an zu tränen und die Nase läuft. Eben diese Symptome treten oft bei Erkältungen auf. Aus der Nase tropft wässriges, wundmachendes Sekret, die Augen tränen.

Der Zwiebelsaft als bewährtes Hausmittel bei Erkältungen ist also im Grunde eine einfache Form einer homöopathischen Anwendung, selbst wenn der Zwiebelsaft nicht homöopathisch aufbereitet wurde, denn auch hier nimmt ein erkrankter Mensch eine Substanz ein, die ähnliche Symptome, an denen er erkrankt ist, auch in einem gesunden Menschen produzieren kann.

Darüber hinaus können Zwiebeln bekanntlich starke Blähungen verursachen. Und sehr häufig klagen  Patienten mit einem typischen „Zwiebel-Schnupfen“ über Blähungen, die auf den ersten Blick vielleicht nichts mit der Erkältung zu tun haben, aber ein weiterer HInweis auf das homöopathische Arzneimittel Allium cepa sein können. Hier haben wir auch gleich ein Beispiel für ein weiteres wichtiges Prinzip der Homöopathie: die Mittelwahl nach der » Totalität der Symptome!

Denn da es sehr viele unterschiedliche Schnupfenformen gibt und immer auch noch weitere Begleitsymptome und auch auslösende Faktoren berücksichtigt werden müssen, ist Allium cepa natürlich nicht für jeden Schnupfen das richtige Mittel, sondern eben nur für Schnupfen mit den typischen Symptomen von Allium cepa. Das lässt sich oft erst beurteilen, wenn man weitere Symptome berücksichtigt, die auf den ersten Blick nicht immer etwas mit der akuten Symptomatik zu tun haben.

Mehr zur klassischen Homöopathie finden Sie hier:

Die klassische Homöopathie
Die homöopathische Behandlung
Homöopathie ABC

Homöopathie: Fragen + Antworten

Warum „klassische“ Homöopathie?
Risiken und Nebenwirkungen der Homöopathie?
Woraus werden homöopathische Mittel hergestellt?
Wie lang muss ich das homöopathische Mittel einnehmen?
Bei mir wirkt die Homöopathie aber nicht. Kann das sein?
Muss ich an die Homöopathie glauben?
Kann ich mich zusätzlich noch anders behandeln lassen?
Hilft Homöopathie auch bei XY?
Wo sind die Grenzen der Homöopathie?
Wann zeigen sich Ergebnisse?