Heilpraktikerin Berlin: Homöopathie und EFT Klopfakupressur

EFT Klopfakupressur und das Apex-Phänomen

Manchmal löst die Klopfakupressur ein eben noch sehr belastendes Thema quasi nebenbei so gründlich auf, dass die Betroffenen es nicht glauben wollen. Wo ist es hin? Es war doch eben noch da???

Es widerspricht unserem gesunden Menschenverstand, unserer Erfahrung und dem momentanen Stand der Wissenschaft, dass sich Beschwerden „einfach in Luft auflösen“.

Es kann nicht sein, was nicht in unser Weltbild passt, deswegen suchen wir nach einer „vernünftigen“ Erklärung für die teilweise verblüffende Besserung.

Roger Callahan, der Entwickler der Thought Field Therapy (TFT), bezeichnet dieses Phänomen als Apex-Problem. Es kommt allerdings nicht nur in der Klopfakupressur vor, sondern ist auch in der homöopathischen Arbeit weit verbreitet.

Die Betroffenen können nicht glauben, dass die Besserung etwas mit dem Klopfen zu tun haben könnte, und suchen hilflos nach einer guten Begründung. Sie sagen beispielsweise:

War ja eigentlich auch vorher gar nicht so schlimm…

Da wir in der Klopfakupressur vor und nach dem Klopfen den Belastungswert immer einschätzen, können wir uns nicht damit herausreden, dass es ja eigentlich gar nicht so schlimm war. Wir haben es schwarz auf weiß, dass die Belastung vor dem Klopfen schlimmer war als danach. Deswegen suchen wir weiter…

Vielleicht war ich einfach abgelenkt?

Dies wird häufig angeführt, ist aber abwegig. In der Klopfakupressur geht es ja gerade darum, sich auf das Problem zu konzentrieren, während geklopft wird. Sie denken an das Problem, sie sprechen über das Problem, sie sind alles andere als abgelenkt. Das kann es also auch nicht sein.

Ja, vielleicht hilft dann das Gespräch über das Problem?

Könnte sein, ist in diesem Fall aber auch unwahrscheinlich. Überlegen Sie sich, wie oft Sie dieses Thema schon im Gespräch mit anderen oder auch nur mit sich selbst durchgekaut haben. Hat das zu einer wesentlichen und nachhaltigen Entlastung geführt? Vermutlich nicht.

Ich bin ja jetzt nicht in der Situation, deswegen ist es normal, dass ich die Belastung nicht verspüre.

Ja, aber vor der Klopfakupressur waren Sie ja auch nicht in der Situation und konnten die Belastung trotzdem gut nachvollziehen. Also ebenfalls keine befriedigende Erklärung.

Das Apex-Phänomen lässt uns erst einmal vielleicht schmunzeln, ist aber nicht so unbedeutend wie man annehmen könnte. Oft genug passiert es, dass Menschen ein Problem erfolgreich beklopfen, danach aber nie wieder klopfen, weil sie die Möglichkeiten, die die Klopfakupressur (EFT, Mentalfeldtherapie u.a.) bietet, auch nicht annähernd erfasst haben.

Das halte ich für eine vertane Chance. Die Klopfakupressur kann in so vielen Situationen und bei so vielen Themen wirklich gute Dienste leisten und sollte auch in Ihrem (mentalen) Erste-Hilfe-Köfferchen nicht fehlen.

Heilpraktikerin Berlin: Homöopathie und Klopfakupressur (EFT u.a.)
Lesen Sie zum Thema Klopfakupressur und EFT auch:

Was ist EFT Klopfakupressur

EFT Berlin: Fragen + Antworten

Wie funktioniert EFT Klopfakupressur?
Wie läuft eine EFT-Klopfsitzung ab?
Risiken und Nebenwirkungen der EFT Klopfakupressur
Hilft EFT Klopfakupressur auch bei XY?
Ist EFT Klopfakupressur so etwas wie Psychotherapie?
Ist EFT Klopfakupressur so etwas wie Hypnose?
Wie viele EFT-Sitzungen brauche ich?
Wie bereite ich mich auf eine EFT-Sitzung vor?
Wie wird geklopft?
Braucht man für jedes Thema eine spezielle Klopfsequenz?
Warum tut sich nichts?
Wo ist der Muskeltest geblieben?
Warum das Negative beklopfen?