Homöopathie + EFT Klopfakupressur

EFT und Wasser

EFT Klopfakupressur: Wasser, Wasser, Wasser

 

Gewöhnen Sie sich an, beim Klopfen ordentlich einen über den Durst zu trinken (Wasser natürlich…). Das hat gleich mehrere Vorteile:

1.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass es oft an einem Wassermangel liegt, wenn sich beim Klopfen trotz guter Einstimmung auf das Thema so gar nichts tut.

2.
Unser Gehirn reagiert bei Wassermangel generell recht schnell mit Leistungseinbußen. Wasser ist wichtig für eine gute Lernleistung. Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten sind nicht selten einfach einem Wassermangel geschuldet. Ein Glas kaltes Wasser kann oft munterer machen als eine Tasse Kaffee. Probieren Sie es aus.

3.
Wasser erhöht die elektrische Leitfähigkeit, die gerade in der Klopfakpressur natürlich eine besonders wichtige Rolle spielt, da wir ja sehr intensiv mit dem Meridian- und Nervensystem arbeiten. Sie müssen übrigens das Wasser nicht auf einmal literweise hinunterstürzen, oft reichen schon ein, zwei Schlucke Wasser als Impuls an die Nervenbahnen erst einmal aus.

4.
Wasser ist darüber hinaus an sämtlichen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt. Früher oder später werden Sie vielleicht merken, dass durch die Auflösung “giftiger” Gedanken, Erinnerungen und Blockaden auch die körperliche Entgiftung angekurbelt wird. Deswegen ist es wichtig, auch nach dem Klopfen ausreichend Wasser zu trinken. Manchmal werden Sie bereits schon während des Klopfens einen recht plötzlichen verstärkten Harndrang feststellen, der in keinem Verhältnis zu der aufgenommenen Wassermenge steht.

5.
Trinken Sie stilles Wasser, kein Wasser mit Kohlensäure. Andere Getränke, außer Alkohol natürlich, sind zwar nicht grundsätzlich tabu beim Klopfen, können aber bei besonderer Empfindlichkeit die Behandlung stören, das gilt vor allem für all diejenigen, die sehr empfindlich auf Koffein reagieren.

Viele Getränke enthalten darüber hinaus  sehr viel Zucker, Farbstoffe, künstliche Aromastoffe und anderen Plunder, der den Organismus belastet und damit auch das Energiesystem in der Klopfarbeit stört.

Als durchschnittlichen Richtwert kann man sagen, dass Menschen, deren Nieren gesund sind und die keine anderen medizinischen Gründe haben, ihre tägliche Flüssigkeitszufuhr zu beschränken, ca. 1,5 Liter täglich Flüssigkeit zu sich nehmen sollten, gern auch mehr.


Wie läuft so eine EFT-Klopfsitzung ab?
Wie kann ich mich auf die EFT-Klopfsitzungen vorbereiten?
Was kostet eine EFT-Klopftherapie?


EFT Klopftherapie
Mehr zur EFT Klopfakupressur:

EFT Klopfakupressur per Skype
Mit Klopfakupressur (EFT, Mentalfeldtherapie u.a.) zum Wunschgewicht
Raucherentwöhnung mit Klopfakupressur (EFT, Mentalfeldtherapie u.a.)
Kreative Blockaden lösen mit Klopfakupressur (EFT, Mentalfeldtherapie u.a.)
Klopfakupressur (EFT u.a.) gegen Lampenfieber und Prüfungsangst
Klopfakupressur (EFT, Mentalfeldtherapie u.a.) gegen Flugangst
Klopfakupressur (EFT u.a.) bei Angst vor dem Autofahren
Klopfakupressur (EFT u.a.) bei Lernproblemen und Konzentrationsschwierigkeiten
EFT Klopfakupressur in der Schwangerschaft


EFT Klopftherapie Berlin: Fragen + Antworten

Wie funktioniert EFT Klopfakupressur?
Wie läuft eine EFT-Sitzung ab?
Risiken und Nebenwirkungen der Klopfakupressur
Hilft EFT Klopfakupressur auch bei XY?
Ist EFT Klopfakupressur so etwas wie Psychotherapie?
Ist EFT Klopfakupressur so etwas wie Hypnose?
Wie viele EFT-Sitzungen brauche ich?
Wie wird geklopft?
Braucht man für jedes Thema eine spezielle Klopfsequenz?
Warum tut sich nichts?
Wo ist der Muskeltest geblieben?
Warum das Negative beklopfen?